LICHTSYNTHESE PROZESS

August 12th, 2018

LICHTSYNTHESE PROZESS  und  deren  Transformation auf zelluloser Ebene.

SYNTHESE:  laut Duden:

 1. (Philos.) 
  a) Vereinigung verschiedener [gegensätzlicher] geistiger Elemente, von These u. Antithese zu einem neuen [höheren] Ganzen; 
 b) Verfahren, von elementaren zu komplexen Begriffen zu gelangen. 
 2. (Chem.) Aufbau einer Substanz aus einfacheren Stoffen    

(Fotosynthese: Aufbau organischer Substanzen aus anorganischen Stoffen in Pflanzen unter Mitwirkung von Sonnenlicht)    

Duden – Das Fremdwörterbuch, 8. Aufl. Mannheim 2005 [CD-ROM]

Ohne feste und flüssige Nahrung  leben, dies ist möglich, doch nicht einfach so, ohne sich dafür vorzubereiten.  Das gibt es verschiedene Varianten.

Das Allerwichtigste ist der Wille, die Überzeugung dazu, sowie die Bodenfestigkeit/ Standhaftigkeit/ Sabilität.

Es gibt tausende Menschen hier auf  URANTIA, die ohne feste & flüssige Nahrung auskommen, da sie sich vom LICHT unserer Quelle ernähren/ erhalten.

Es gibt auch Menschen, die sich nur von Wasser ernähren/ erhalten, doch es ist auch ohne Wasser möglich.
 
WIESO?

Wir wissen, dass alles das, was ist, ursprünglich vom LICHT unserer Quelle entstanden ist, anders geschildert, alles ist LICHT, bzw. aus verlangsamten Lichtpartikeln, bzw. aus von uns Erden- Menschen verkomplizierten verlangsamten LICHT- Partikeln.

Somit kann Unser Vierkörpersystem  aus dem LICHT, das Wir durch Uns strömen lassen, alles erschaffen, was Unser Körper benötigt, wie als Beispiel Vitamine, Wasser, Proteine, Lecitin, ja, einfach alles das, was benötigt wird, wird  andauernd erschaffen, durch Unser Höheres- Selbst.

Doch Wir, die Meisten jedenfalls, liessen Uns so formen, dass Wir nur funktionieren, im primitivên (ersten) Dasein in den horizontalen  dualen 3-D. + 4-D.- Energien, die Uns steuern, erkranken lassen, altern lassen, u. s. w..   

Dieses  primitive (*) Verhalten, das auf Unseren Überlebensgenen von 2/12 D.N.S.- Strängen aktiv ist, erschaffen durch unseres primitives  Dasein;  Nährstoff  für  die Dunkelmächte/ Illuminaten, die sich von diesen Energien ernähren, die Wir ihnen zu schwingen durch Unseren Groll, durch Unsere Ängste/ Zweifel, durch Unsere Unwissenheit, durch Unsere Gestresstheit, durch Unsere Erkrankungen, durch Unsere falsche Ernährungs- Geldpolitikmachtwirtschaft, u. s. w..  

Das LICHT würde sie  nicht nähren, sondern erlösen, bzw. blenden, von ihren hinterlistigen, gemeinen, kaltblütigen, manipulierenden,  zerstörerischen  Gedanken. Deshalb meiden sie das LICHT unserer Quelle.   

(*) = pri|mi|tiv   <lat.-fr.>: 
1. auf einer einfachen Kultur-, Entwicklungsstufe stehend; urzuständlich, urtümlich. 
2. (abwertend) von geringem geistig-kulturellem Niveau. 
3. einfach; dürftig, behelfsmäßig; 
primitives Symbol: Zeichen der mathematischen Logik, dessen Bedeutung als bekannt vorausgesetzt wird
 

Doch Wir haben einen primären Stand in Unserer D.N.S.- Codierung. In diesem primären Stand  funktioniertenalle  D.N.S.- Sränge,… (… und allmählich werden sie  wieder geweckt  …).

pri|mär <lat.-fr.>: 
 1.  a) zuerst vorhanden, ursprünglich; 
 b) an erster Stelle stehend, erst-, vorrangig; grundlegend, wesentlich. 
 2. (von bestimmten chemischen Verbindungen o. Ä.) nur eines von mehreren gleichartigen Atomen durch nur ein bestimmtes anderes Atom ersetzend; vgl. sekundär (2), tertiär (2). 
 3. (Elektrot.) den Teil eines Netzgeräts betreffend, der unmittelbar an das Stromnetz angeschlossen ist u. in den die umzuformende Spannung einfließt; vgl. sekundär (3)
Duden – Das Fremdwörterbuch, 8. Aufl. Mannheim 2005 [CD-ROM]Unsere Gedanken sind auch verlangsamte LICHT- Partikel, die Wir visualisieren, bekräftigen, beschleunigen und manifestieren können.  

In anderen Worten; Wir können Unsere Gedanken lenken, unter Kontrolle halten, und steuern, statt dass sie Uns steuern. Wir sollen Unsere Gefühle und Gedanken beherrschen.

Unsere Gedanken sind aneinander gereihte Quanten/ Gravitonen, die man als Skalarwellen bezeichnen kann.

Bedenken Wir;  Elektronen sind überall vorhanden; von Hier bis zu dem letzt erschaffenen  Stern unseres Göttlichen- Omni-Universums, welches sieben Superuniversen à je 100`000 Lokaluniversen beinhaltet.

Wir, im Lokaluniversum von NEBADON, im Superuniversum von ORVONTON, sind Teil von –ALLES-DAS-WAS-IST-, verbunden durch die Elektronen, die kleinste messbare negativ schwingende Masseneinheit/ Elementarteilchen.

Ein Elektron kann bis zu 10 Milliarden Ätheronen beinhalten. Ein Ätheron beinhaltet wiederum erheblich viele Gravitonen/ Quanten. Ätheronen sind Gedankenträger.

Gedanken sind Gravitonen/ Quanten.

WIR  SOLLEN  UNS  VON  DER  PHYSISCHEN  PHYSIK  ERLÖSEN,  UND  DIE  FEINSTOFFLICHE  PHYSIK  ERKENNEN/ ANERKENNEN.  (QUANTENPHYSIK).

Durch Quantenphysik wird LICHT- Nahrung möglich.

Wenn Wir essen, so geben Wir Unserem Körper Arbeit, Energie, die er umwandeln muss, dadurch , durch dieses Arbeiten  in der Umwandlung fester & flüssiger Nahrung  nehmen Wir  LICHT auf, welches dann unser Körper erhaltet, regeneriert, gar heilt und  verjünget und pflegt. Das Meiste der flüssigen & festen  Nahrung scheiden Wir wieder aus.

Als Beispiel einer Person: Herr Dr. Michael Werner lebt nun schon rund sechs Jahre ohne feste und flüssige Nahrung.  Herr Dr. Werner lässt sich ernähren,  durch das LICHT Unserer Quelle.

Er hat ein echt gutes empfehlenswertes Buch heraus gegeben:  LEBEN DURCH LICHTNAHRUNG  ISBN 3-03800-229-1

Seine Vorträge sind echt LICHTVOLL, sowie Seine Antworten auf die vielen gestellten Fragen Seines Publikums  Ich war an einem Seiner Vorträge.  Ein empfehlenswerter Spiegel, für die Wahrheit  in  Uns  innen.
* * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * 

Der Gedanke formt das Atom und bestimmt die Zahl der darin enthaltenen Elektronen.
Das Gefühl bestimmt die Geschwindigkeit und
die Liebe bestimmt die Zug- und Drehkraft des Atomkerns. 

Der Gedanke setzt sich aus ¾ Gefühl und ¼ Verstand zusammen, wobei das Gefühl die Trägersubstanz des Gedankens ist.   

Quelle:  -Aufruf an die Erdbewohner- W. & Th. Gauch-Keller.

                           * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *     

Durch Auftanken von Sonnenlicht/ Photonen/ Elektronen  tanken Wir Uns auf, wie ein Automobil Benzin. 

Das Automobil  fährt erst, wenn Wir es starten.

Die Elektronen werden erst mit LICHT gefüllt, wenn Wir den Kanal  für die Empfängnis öffnen, somit laden/ beschleunigen Wir unsere Elektronen, in und um Unsere Atome Unseres Vierkörpersystems. 

Dies ist der Werdegang, um Unseren sterblichen Sinn überwinden zu können, wenn Wir  -ES- wollen.  Ich meine damit nicht, dass man nichts mehr essen sollte, um Unsere Eigenschwingung zu beschleunigen, sondern dass Wir alle feste & flüssige Nahrung  mit LICHT der Quelle füllen/ segnen, bevor es in Unserem Munde vergeht.  Es ist bewiesen, das Unsere Gedanken Energien sind, die Energien verändern können, also können Wir auch die Nahrung kontaktieren, gut programmieren, bevor wir mit ihr verschmelzen …….

Besser noch, stellen Wir Uns, HIER & JETZT, die Nahrung vor, die Wir am Liebsten HIER & JETZT  verspeisen wollen. Nun visualisieren Wir diese bestimmte Nahrung, füllen sie mit purem Quelllicht, dies kann ein ganzes Menu sein, (doch bitte mit Vorsicht! Denn die Kallorien und das Fett,  und alles Andere, ist auch Teil davon ….,)und nun bekräftigen Wir Unsere Nahrungsgedanken, und nun manifestieren Wir die bestimmte Nahrung, und schlussendlich stellen Wir Uns vor, wie sie schon in Unserem Munde vergeht, Wir schlucken, Wir fühlen schlussendlich eine Sättigung durch Unsere Gedanken.

Falls mehr Hunger entsteht, so glaubst Du noch nicht so richtig an Deine Schöpferkraft betreffs Nahrungsmanifestation ….  egal,  da macht richtig Essen sicherlich mehr Spass,  oder noch besser, durch beständige immerwirkende LICHTNAHRUNG. 

– ÜBERZEUGUNG
– AUSGEWOGENHEIT/ STABILITÄT
WEISHEIT
– WILLE
– VERTRAUEN
– BESTÄNDIGKEIT
– DISZIPLIN

Unter Anderem, durch diese Grundsätze lässt sich  NEUES  erkundigen.

Als Beispiel  Nahrung durch LICHT.
 Nahrung ist alles das, was Uns aufbaut, Uns gut tut im guten Sinne und alles das, was  Unsere Evolution vorantreibt.

ES KOMMT NICHT DARAUF AN, OB UND WAS MAN ISST,  SONDERN  WIE  BEWUSST  MAN  ISST  ODER  NICHT  IST.


                                * * *  
Durch Meditation/ Gebet unseren LICHT- Fokus in  die  Innere- Ruhe- Selbst richten, (das ICH-BIN), somit  zur Intuition, die zur Intention und zu deren Visualisierung und Manifestation führt.   

Fokus:
1. (Phys.) Brennpunkt. 
2. (Med.) Streuherd einer Infektion

Meditation:
1. [sinnende] Betrachtung. 
2. mystische, kontemplative Versenkung

kontemplativ:
beschaulich, besinnlich

Intuition:
a) das unmittelbare, nicht diskursive, nicht auf Reflexion beruhende Erkennen, Erfassen eines Sachverhalts od. eines komplizierten Vorgangs; 
b) Eingebung, [plötzliches] ahnendes Erfassen

visualisieren: 
auf optisch ansprechende Weise darstellen

Intention:
1. Absicht; Vorhaben; Anspannung geistiger Kräfte auf ein bestimmtes Ziel. 
2. (Med.) Wundheilung

Manifestation:
Das offenbar-, Sichtbarwerden. 
                          
Ich zitiere von Lord Michael, durch Celia Fenn: 20.8.06 
Und, vor allen Dingen, vertraut darauf, dass alles gut ist und dass alles dabei ist, sich innerhalb der göttlichen Ordnung zu entfalten. Die Unruhen und das Chaos sind eine Manifestation der aufeinander prallenden Energien, während das Alte vergeht und die neue Erde erscheint.

Verbindet Euch mit der neuen Erde, begebt Euch in das Licht Eurer Herzen, und Ihr werdet den inneren Frieden und die innere Ruhe erkennen, die gerade jetzt für Euch da sind. Nur, wenn Ihr jenen inneren Frieden findet, werdet Ihr den äußeren Frieden erleben und so die wahre Energie der neuen Erde.


                           * * * * * * * * * * * * 

                                    NAMASTE